Was Sie tun können:

Durch Spenden von symbolischen Bausteinen helfen Sie dieses Projekt in die Tat umzusetzen.

 

 

1955 erklang das große Geläut der Ellricher Hauptkirche zum letzten Mal über die Stadt und die Südharzer Umgebung aus Anlass einer Aufnahme durch das staatliche Rundfunk- Komitee der DDR. Nach mündlicher Aussage wurde sie Bestandteil eines Weihnachts- Programms eines DDR-Senders. Diese wunderschönen, heimatlichen Klänge und den beruhigenden, orientierenden Stundenanschlag im Grundton h° der großen, nahezu 2,5 Tonnen-Glocke können Sie wieder hören, wenn der Glockenturm wieder entstehen würde.

1961 war das Wahrzeichen der Stadt, der Zwillingskirchturm, in seiner einmalig markanten Schönheit zuletzt vollständig zu sehen. Während das Kirchenschiff in den letzten 20 Jahren durch den Kirchenbauverein renoviert worden ist, steht unser Verein in Abstimmung mit der Gemeinde und der Stadt für den Wiederaufbau dieses Turmes. Ein solches Kulturdenkmal sollte nicht wegen einer ökonomisch-autoritärer Raumordnung aufgegeben werden – es muss gezeigt werden, dass der Marktplatz wieder der Mittelpunkt der Stadt ist und ein Zeichen gesetzt werden, dass der Entvölkerung ganzer Landstriche nicht andauern darf.
Dafür hoffen wir auf Ihre Mithilfe!

Ich baue mit!

 

 

Spendenformular Baustein